Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Yumi - unser Kaffee

Der Kirchenkreis Niederlausitz bietet in Zusammenarbeit mit El Puente einen eigenen Markenkaffee an. „Yumi – der faire Kirchenkreiskaffee“ wird in Papua-Neuguinea biologisch und fair angebaut. Über den Importeur El Puente gelangt er nach Deutschland. 

Der Name ‚Yumi‘ kommt aus Papua-Neuguinea. Es bedeutet ‚Wir alle‘ in der papua-neuguinesischen Landessprache Tok Pisin“. Das Etikett, von Grafikerin Sylvia Graupner gestaltet, zeigt fröhliche Menschen beim Kaffeeklatsch. 

  • Yumi - der faire Kirchenkreiskaffee
  • bio, fair, vegan
  • 250 Gramm gemahlen
  • 4,90 Euro

Yumi ist jetzt klimaneutral

Klimaneutral vom Feld bis in die Tüte

Als eines der ersten Unternehmen kompensiert unser Händler El Puente seine Emissionen entlang der gesamten Lieferkette des Kaffees. Die Berechnungen sind gemeinsam mit ihrem Partner, der Klima-Kollekte, durchgeführt worden. Dabei wurde die gesamte Lieferkette berücksichtig. Vom Anbau, dem Land- und Seetransport, der Röstung, bis hin zu Verpackung und Versand. Dabei stehen Einsparungen von CO2 stets im Mittelpunkt. Die unvermeidbaren Emissionen werden ausgeglichen, indem Klimaschutzprojekte in Ruanda und Tansania unterstützt werden.  

Yumi für Gemeinden und Wiederverkäufer

Wenn Sie Yumi in Ihren Gemeindekreisen oder beim Kirchenkaffee ausschenken wollen oder Sie Yumi in Ihrem Gemeindebüro verkaufen möchten, zahlen Sie für das

Päckchen 250 g gemahlenen Kaffees nur 4,40 Euro.

Yumi-Plakat

Hier können Sie das Plakat für Ihren Schaukasten oder das Schwarze Brett herunterladen. (PDF)

Yumi-Flyer

Bestellungen für Yumi-Flyer (hier als PDF) geben Sie bitte bei Marlies Siegert auf.  

 

 

 

Letzte Änderung am: 06.10.2021