Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

100-jähriges Kirchenjubiläum in Altdöbern

Die evangelische Kirchengemeinde in Altdöbern feiert den 100. Geburtstag ihrer Kirche mit einer Reihe von Konzerten und einem Festgottesdienst mit dem Bischof Dr. Christian Stäblein. Auftakt der Veranstaltungsreihe ist ein Konzert am Samstag, 26. Juni, um 17 Uhr unter dem Motto „Ein Sommer im Garten“. Kantorin Margret Schulze spielt auf der Orgel Werke von Vivaldi, Buxtehude, Bach, Drischner und anderen. Volker Schulze liest aus dem gleichnamigen Roman der Autorin Elizabeth von Arnim. Am Mittwoch, 30. Juni, lädt Gemeindemitglied Lothar Nicht zu einem Vortrag „Neues von der alten Kirche“ ein. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Festgottesdienst am Sonntag, 4. Juli, um 14 Uhr. Es folgt am Sonntag, 11. Juli, um 17 Uhr ein Konzert mit dem Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde sowie zum Abschluss ein Orgelkonzert mit dem Fahrradkantor Martin Schulze am 20. Juli um 19.30 Uhr. 

Ursprünglich sollten die Feierlichkeiten zum Kirchenjubiläum im Januar stattfinden, denn am 20. Januar 1921 wurde das Gotteshaus eingeweiht. Die Kirche im neobarocken Stil wurde zwischen 1918 und 1921 nach Plänen des Architekten Curt Steinberg auf den Grundmauern des niedergebrannten Vorgängerbaus errichtet. Das Kircheninnere wurde durch den Berliner Bildhauer August Rhades ausgestaltet. Der Kirchturm ist 41 Meter hoch und trägt das größte Geläut in Brandenburg. In den 1980er Jahren ist die Kirche bereits einmal saniert worden. Mit der Erneuerung des Daches fand pünktlich zum Jubiläum Ende des vergangenen Jahres ein großes Bauprojekt seinen Abschluss.