Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
YoutubeInstagramRSSPrint

Pro und Contra - Bleiben oder gehen? Ich bin gegangen.

Nach der Schule oder vielleicht auch erst nach der Ausbildung stellt sich die Frage: Gehen oder bleiben? Für immer in der Ferne leben, zurückkommen odergleich dableiben? Für jede Entscheidung gibt es gute Gründe. Anne Freudenberg und Marie Baude erzählen, wofür sie sich entschieden haben und warum.

Ich bin gegangen!

Schon für mein Abitur habe ich Lübbenau verlassen und bin alleine nach Potsdam gezogen. Für mein duales Studium bin ich dann teilweise in meine Heimat zurückgekehrt, aber bereits kurz nach Beginn wusste ich, dass ich weg möchte - ins Ausland. Eine andere Kultur erleben, die Sprache lernen und einfach mal loslassen. Nichts hat mich so sehr geprägt, wie meine Zeit im Ausland. Ich bin über mich selbst hinausgewachsen, habe Neues ausprobiert und viele interessante Lebensgeschichten kennengelernt. Um Geld zu verdienen, habe ich im Tourismus gearbeitet und längere Zeit in Toronto und Calgary (Kanada) gelebt. Jeder Ort hatte seinen eigenen Charme, trotzdem hat es mich immer weitergezogen. Anschließend bin ich als Crewmitglied an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gegangen. So habe ich Orte in Alaska, Australien und Asien bereist. Ende 2018 bin ich dann endgültig nach Deutschland zurückgekommen, habe bewusst einen Job in der Ferne gesucht und lebe seitdem in Frankfurt am Main. Berlin, Dresden oder Leipzig kamen für mich nicht in Frage, dort kenne ich einfach schon zu viel. Oft lerne ich Menschen kennen, die mich mit ihren Geschichten mindestens genauso sehr faszinieren, wie ich sie mit meinen. In einer Großstadt gibt es immer etwas zu erleben und Neues zu entdecken. Es ist manchmal auch einfach schön, anonym zu sein und dann läuft man doch ganz zufällig jemandem über den Weg, den man vor Jahren auf der anderen Seite der Welt kennengelernt hat. Trotz allem reise ich auch gern in meine Heimat. Ein Wochenendausflug lohnt sich immer und manchmal ist es eben doch schön, etwas Vertrautes wiederzusehen. 

Marie Baude (Jahrgang 1993) kommt aus Lübbenau. Nach ihrem Studium der Medienwirtschaft hat sie insgesamt drei Jahre im Ausland verbracht. Seit ihrer Rückkehr 2018 lebt sie in Frankfurt am Main.